Sie sind hier

Erlebnismähen

Erlebnismähen - Was ist das?

Eine Gruppe netter Leute, bunt gemischt von jung bis alt, vom Mäh-Profi bis zum Anfänger trifft sich auf einer schönen, hoch gewachsenen Wiese und mäht gemeinsam einen Vormittag lang.

Es ist etwas ganz Besonderes – gemeinsam im Gleichtakt zu mähen, zu wetzen und wieder zu mähen. Das leise synchrone Geräusch der Sensen, die durch das Gras gleiten, die frische Luft und das Teamgefühl haben beinahe etwas Magisches.

Wichtig ist, dass es Spaß macht und sich niemand körperlich überfordert fühlt. "Genuss-Mähen" ist unsere Devise.

Ein Sensenlehrer vom Sensenverein ist vor Ort und gibt Tipps zur Mähtechnik. Nebenbei werden von ihm auch die Sensen der Mäher nachgedengelt, gewetzt oder falls möglich auch repariert.

Wer keine eigene Sense hat – kein Problem – wir haben hervorragende Vereinssensen, die zur Verfügung stehen.

Nach dem Mähen gibt's (in der Regel vom Eigentümer der Wiese) eine Brotzeit und man sitzt gesellig beisammen und ratscht. Je nach Witterung und Verwendung des Mähgutes wird dann noch gemeinsam gerecht und aufgeladen oder gereutert.

Organisation:

Wir suchen dafür laufend Extensiv-Flächen, die zu mähen sind (z.B. Obstgarten, Gemeinde- od. Freizeitgrundstück o.Ä.). Gruppengrößen von 10-20 Personen sind ideal, pro Person rechnen wir mit einem Flächenbedarf von 500 m². Die Gruppen können aus dem erweiterten Bekanntenkreis kommen oder/und aus Mähbegeisterten, die sich beim Sensenverein gemeldet haben.

Wenn Sie eine geeignete Fläche haben melden Sie sich bitte bei uns!
Vielen Dank.

Wer gerne mal an so einem Erlebnis-Mähen teilnehmen möchte, kann sich also gerne bei uns melden, wir informieren dann, wo wann was stattfindet.